Select

Widgets

Neue Kommentare
    Archive
    Kategorien
    • Keine Kategorien

    PMI Materialanalyse

    PMI steht für positive material identifaction und bedeutet die Analyse eines
    metallischen Werkstoffes auf seine Bestandteile hin.

    Als typische Methode wird die aus der Materialanalytik stammenden Röntgen-
    fluoreszenz-Analyse (RFA) angewandt. Mittels dieser wird die elementare
    Zusammensetzung einer Probe,  sowohl qualitativ (welche Elemente) als
    auch quantitativ (prozentualer Anteil der einzelnen Bestandteile) bestimmt. Außer
    Kohlenstoff werden bis zu 20 verschiedene Bestandteile ausgewiesen.

    Im Inneren des Analysators befindet sich eine kleine Röntgenanlage.  Diese sendet
    Röntgenstrahlen aus, durchdringt den zu prüfenden Werkstoff und liest die
    Bestandteile aus. Die Proben werden durch die Messung nicht zerstört.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Loading